Pflegeschule

Die generalistische Pflegeausbildung

Abschluss: Staatlich anerkannte/r Pflegefachfrau/Pflegefachmann

Seit dem Jahr 2020 bietet die Pflegeschule Bernau die Ausbildung zur/zum staatlich anerkannten Pflegefachfrau/Pflegefachmann an.

Das neue Pflegeberufegesetz vereint die bisherigen Ausbildungen zum/zur Altenpfleger/in, Gesundheits- und Krankenpfleger/in und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in zu einem neuen Berufsbild.

 

Auszubildende können an der Pflegeschule Bernau die sogenannte generalistische Ausbildung absolvieren,  mit der sie in der Zukunft in allen Handlungsfeldern der Pflege arbeiten können.

Mit dieser Ausbildung haben Sie zudem die Möglichkeit, europaweit in allen Pflegeeinrichtungen arbeiten zu können.


Rahmenbedingungen der Ausbildung

 

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre. Die Kurse beginnen jeweils im April und Oktober. In der Pflegeschule erfolgt theoretischer und fachpraktischer Unterricht, in den Ausbildungsbetrieben die praktische Ausbildung. Die Ausbildung in der Pflegeschule umfasst mindestens 2.100 Stunden, die Ausbildung in den Ausbildungsbetrieben und bei den Kooperationspartner*innen mindestens 2.500 Stunden. Während der Ausbildung absolvieren Sie praktische Phasen in Ihrem Ausbildungsbetrieb sowie in jeweils anderen Handlungsfeldern der Pflege, zum Beispiel in der Akutversorgung von Kliniken, in dem Bereich Pädiatrie sowie in psychiatrischen Einrichtungen. Die Koordination der praktischen Einsätze erfolgt in der Pflegeschule.

Für die Ausbildung schließen Sie einen Ausbildungsvertrag mit einer Pflegeeinrichtung (Träger der praktischen Ausbildung) sowie mit der Pflegeschule ab. Als Träger der praktischen Ausbildung kommen stationäre sowie ambulante Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser in Frage. Während der Ausbildung erhalten Sie ein Ausbildungsgehalt. Sollten Sie bereits als Pflegehelferin oder -helfer in einer Einrichtung tätig sein, kann die Ausbildung tätigkeitsbegleitend in Vollzeit absolviert werden. Ihr Gehalt kann dann zusätzlich von der Bundesagentur für Arbeit bezuschusst werden.

Die Suche nach einer Einrichtung, die mit Ihnen einen Ausbildungsvertrag abschließt, kann eigenständig oder mit Unterstützung der Praxiskoordinator*in der Pflegeschule erfolgen.

Sprechen Sie uns an.

 

Zulassungsvoraussetzungen:

Vollzeitausbildung

  • mittlerer Schulabschluss / Fachoberschulreife oder 
  • erweiterte Berufsbildungsreife oder
  • Berufsbildungsreife / Hauptschulabschluss zusammen mit dem Nachweis einer zweijährigen Berufsausbildung oder einer einjährigen Helferausbildung in der Pflege


Beginn der Ausbildung

01. April, 01. Oktober

 

Ablauf der Ausbildung

Dauer: 3 Jahre

praktischer und theoretischer Unterricht

 

Ausbildungskosten

Keine

Ausbildungsgehalt

Ja, entsprechend der Tarife der Ausbildungseinrichtungen

Praktische Ausbildung

2.500h Praxis im Ausbildungsbetrieb und bei Kooperations-partner*innen
 
Prüfung

  • schriftliche Prüfungen 
  • mündliche Prüfungen
  • praktische Prüfung

 
Berufsabschluss
Staatlich anerkannte Pflegefachfrau/anerkannter Pflegefachmann